Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Tamarindenente

Tamarinden-Ente

Tamarindenente

Für 4 Personen
  • 2 Enten ( 1,8 kg, küchenfertig)
  • 50 Gramm Tamarindenpaste (Asialaden)
  • 2 Essl. Helle Sojasauce
  • 30 Gramm Brauner Zucker
  • 4 Passionsfrüchte ( 50 g)
  • 2 Rote Peperoni ( 10 g)
  • 50 Gramm Frische Ingwerwurzel
  • 200 Gramm Passionsfruchtsirup
  • 2 Essl. Limettensaft
  • 1 Bund Koriandergrün
 

Anleitung

Von den Enten die Flügelspitzen abschneiden. Die Haut der Entenbrüste mit einem sehr scharfen Messer (oder einer Rasierklinge) mehrfach schräg einritzen.

Die Enten auf ein tiefes Backblech setzen und im vorheizten Backofen auf der 2. Einschubleiste von unten bei 200 Grad 1 Stunde, 30 Minuten braten (Gas 3, Umluft 1 Stunde, 15 Minuten bei 160 Grad).

Inzwischen die Tamarindenpaste grob zerschneiden, mit 50 ml Wasser 3-5 Minuten leise köcheln lassen, bis sie sich aufgelöst hat. Sud durch ein feines Sieb streichen, mit 1 El Sojasauce und Zucker zu einer Paste verrühren.

Die Enten nach 1 Stunde, 10 Minuten etwa alle 10 Minuten mit der Tamarindenpaste bepinseln (bei Umluft nach 1 Stunde, 5 Minuten und alle 5 Minuten).

Für die Sauce die Passionsfrüchte halbieren und mit einem kleinen Löffel auskratzen. Peperoni putzen und fein würfeln. Ingwer schälen und fein würfeln. Passionsfruchtsirup mit Passionsfruchtfleisch, Limettensaft, restlicher Sojasauce, Ingwer und Peperoni verrühren und 5 Minuten leise kochen lassen.

Die Enten auf einer vorgewärmten Platte mit Koriandergrün dekorieren und mit der Passionsfruchtsauce servieren. Dazu Kokos-Bananen-Crêpes reichen.
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017