Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Schneeflockentorte

Schneeflockentorte

Image

Schneeflockentorte

Für 16 Portionen
  • Etwas Öl für die Tortenplatte
  • 200 Gramm Spekulatius
  • 100 Gramm ButterMargarine
  • 6 Blätter Weiße Gelatine
  • 500 Gramm Mascarpone
  • 500 Gramm Magerquark
  • 6 Essl. Zitronensaft
  • 4 Essl. Flüssiger Honig (ca. 80 g)
  • 150-200 Gramm Zucker
  • 1 Teel. Zimt
  • 10 + 200 g Schlagsahne
  • 100 Gramm Fertige Baiserschalolen
  • 1 Pack. Vanillinzucker
  • Evtl. Zimt und Puderzucker
  • 1 groß. Plastikbeutel
 
Einen Springformrand oder Tortenring (26cm) auf eine leicht mit Öl bestrichene Tortenplatte setzen. Spekulatius in einen Plastikbeutel füllen, Beutel verschließen. Mit der Teigrolle darüber fahren und die Spekulatius fein zerbröseln.

Fett bei milder Hitze schmelzen. Mit den Spekulatiusbröseln mischen. Auf der Platte im Springformrand verteilen und mit den Händen fest andrücken. Den Boden ca. 1 Std. kalt stellen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Mascarpone, Quark, Zitronensaft, Honig, Zucker und Zimt glatt rühren, bis der Zucker sich gelöst hat. Gelatine ausdrücken und bei milder Hitze auflösen. 2 El Mascarpone-Quark-Creme einrühren, dann unter die übrige Creme heben. 100 g Sahne steif schlagen und unterheben.

Die Mascrpone Quark-Creme auf den Spekulatius-Boden geben und mit einem Esslöffel oder einer Teigkarte glatt streichen. Zugedeckt mindestens 6 Std., am besten aber über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

Baiser grob zerbröseln. 200 g Sahne steif schlagen, Vanillin-Zucker darüber einrieseln lassen. Sahne locker auf die Torte streichen und mit Baiser bestreuen. Evtl. noch mit Zimt und Puderzucker bestäuben.
 
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017