Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Echter Zimt

Echter Zimt

Image

Zimt

Das Weihnachtsgewürz schlechthin: Bratapfel, Zimtsterne und Glühwein sind seinetwegen so unwiderstehlich. Im Orient und in Asien gehört er auch an salzige Speisen.

Tipp: Sehr fein auch zu Ente, Linsen, Karotten, Tomaten

Der Duft von Zimt weckt bei den einen weihnachtliche Gefühle. Erinnerungen an frühere Zeiten kommen hoch: an das Plätzchen-Backen im Advent, an die kindliche Vorfreude auf das Fest der Feste. Für andere wiederum ist Zimt das ganze Jahr über hochaktuell: Insbesondere die Bewohner des Bergischen Lands denken da sofort an die berühmten Bergischen Waffeln mit Milchreis, Zucker und Zimt, die jede Kaffeetafel zum Hochgenuss machen.

Zimt wird vom Ceylon-Zimtbaum gewonnen. Aus dem Innenteil der Rinde wird das bei uns verwendete Zimtpulver hergestellt. Wenn man diesen Innenteil nicht pulverisiert, erhält man Zimtstangen, die häufig für Gebäck oder Liköre verwendet werden. Aus dem Abfall der Rinde wird das Zimtöl gewonnen, welches für vielfältige Zwecke, z.B. in Parfüm oder als Aromastoff, verwendet wird.

Zimt hat einen gut erkennbaren, charakteristischen Geschmack, der in Deutschland hauptsächlich beim Backen in der Weihnachtszeit beliebt ist. Hierzulande wird Zimtduft häufig mit Weihnachtsstimmung in Verbindung gebracht, auch im Glühwein ist Zimt enthalten. Aber auch in der chinesischen, vietnamesischen und ganz besonders der indischen Küche kommt Zimt vermehrt in den Hauptgerichten zum Einsatz, z.B. in aromatischen Curries.

Die Chinesen ziehen Kassia jedoch dem Zimt vor. Sie verwenden die Rinde (Rou gui) als Heilmittel für den Rumpf und die Zweige (Gui zhi) als Heilmittel für Finger und Zehen.

Aufbewahrung:In trockenen, luftdicht schließenden, lichtundurchlässigen Gefäßen.

Wirksamkeit:
Dieses alte Gewürz besitzt eines der höchsten Antioxidantienniveaus sämtlicher Gewürze.
 
Zimt ist extrem effektiv, um den Blutzuckerhaushalt zu stabilisieren und ist so sehr vorteilhaft für Diabetiker (Typ 1 und Typ 2). In einer Studie, die mit Diabetikern des Typs 2 durchgeführt wurde, reduzierten 2 Teelöffel pro Tag den Blutzuckerwert um 20-30%. Ebenso wurde der LDL Cholesterinwert und der Triglycerinspiegel  reduziert.
 
Zimt hat auch wirkungsvolle anti-entzündliche Eigenschaften und hilft, Schmerzen und Steifheit in der Muskulatur und den Gelenken, inklusive Arthrose abzubauen.  Auch hat Zimt einen positiven Einfluss auf die Hirnfunktionen. An Zimt zu riechen oder Kaugummi mit Zimtgeschmack zu kauen kann helfen, das Gedächtnis und die Aufmerksamkeit zu verbessern. Er reduziert Entzündungen in den Blutgefässen, die ansonsten zu  Arterienverkalkung und Herzerkrankungen führen können. Zusätzlich hat Zimt antibakterielle und pilzbekämpfende, sowie durchblutungsfördernde Eigenschaften.
 
Probieren Sie einmal Zimt in Ihren Smoothies, im Joghurt, in Ihren Backrezepten, mit Beeren gemischt oder als gesunde Zutat in Ihrem Kaffee.
 
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017