Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Speisezwiebel

Speisezwiebel

Image

Die Vielseitige. Weltweit schätzen Köche sie als Gemüse oder Gewürz für zahlreiche Gerichte. In Würfel, Spalten oder Scheiben geschnitten wird sie roh, gekocht oder gebraten verwendet.

Tipp: Kühl und trocken lagern

Die Zwiebel ist ein vielseitiger Grenzfall zwischen Gewürz und Gemüse. Die wahrscheinlich aus Mittelasien stammende Knolle wird heute weltweit angebaut und ist im Sommer wie im Winter immer frisch erhältlich. Es gibt außerdem zahlreiche verschiedene Zwiebelsorten, wie die wohl am häufigsten verwendete Gemüsezwiebel, die Silberzwiebel, die Schalotte und die Lauch- oder Frühlingszwiebel, bei der Halme und Knollen genutzt werden können. Auch der Schnittlauch gehört der Zwiebelfamilie an.

Zwiebeln schmecken leicht scharf und etwas brennend, teilweise knackig süßlich und einen Hauch schwefelig. Während sie zu Süßspeisen gar nicht passen, kann man sie umso besser mit allen Arten salziger Gerichte kombinieren. Sie verfeinert Saucen, gibt Fleisch eine spezielle Note, passt gut in den Salat, zu gebratenem oder gegartem Gemüse. Je nach Gericht, kann man anstelle der Gemüsezwiebel besser die lauchartig schmeckenderen Frühlingszwiebeln, oder die feineren Schalotten verwenden.

Die Zwiebelknollen halten sich bei kühler, dunkler Lagerung eventuell wenige Monate. Eingelegte Zwiebeln sollte man nach Anbruch im Kühlschrank lagern.

Wirksamkeit:
Positive Wirkung auf das Verdauungssystem, insbesondere auf Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse. Vorbeugung gegen Herzinfarkt, Vorbeugung von Gefäßerkrankungen (Tumore, Thrombosen, Arterienverkalkung), Beeinflussung des Cholesterinspiegels, Reduzierung von Altersflecken, Heilungsförderung von Narben, gegen Erkältung (Husten und Bronchitis), gegen Entzündungen, gegen verschnupfte Kindernasen, Linderung von Insektenstichen, gegen Bluthochdruck, bei Ohrenschmerzen, Anregung der Nierentätigkeit, senkt Krebsrisiko, Vorbeugung von Asthmaanfällen, bei Schlafstörungen und als Haarpflegemittel.

Zwiebelkompresse bei Ohrenschmerzen:
Eine fein gehackte kleine Zwiebel in ein Baumwolltuch einschlagen, über Wasserdampf erwärmen und andrücken. Dann für 20 Minuten auf das Ohr legen.

Zwiebel lässt Hühneraugen verschwinden:
Zwiebelscheibe auf der betroffenen Stelle fixieren, bis sich der Kern gelöst hat. Danach ein heißes Fußbad.
 

Sind einige Zwiebelsorten gesünder als andere?

Allgemein sollten Sie beachten, dass sowohl weiße als auch gelbe und rote Zwiebeln wichtige gesundheitsfördernde Eigenschaften haben. Es gibt dennoch ein paar Unterschiede:
 
Während weiße Zwiebeln etwas mehr Ballaststoffe und Schwefel enthalten, bieten gelbe und rote Zwiebeln eine höhere Konzentration an Nährstoffen.
 
Rote Zwiebeln enthalten mehr Antioxidantien als ihre gelben und weißen Verwandten. Durch ihre tiefe Farbe enthalten rote Zwiebeln außerdem mindestens 25 verschiedene Anthocyanine. Basierend darauf, dass sie mehr Antioxidantien enthalten, können rote Zwiebeln mehr freie Radikale bekämpfen und chronischen Krankheiten vorbeugen.
 
Je mehr Phytochemikalien, wie Phenolika und Flavonoide eine Zwiebel hat, desto stärker ihre Wirkung. Forscher fanden heraus, dass Schalotten sechsmal so viele Phenolika wie Vidalia-Zwiebeln enthalten und dass gelbe Zwiebeln 11 mal mehr Flavonoide als weiße Zwiebeln enthalten.
 
Unabhängig von der Sorte sind Zwiebeln jedoch eine der reichsten Flavonoid-Quellen in der menschlichen Ernährung. Allgemein gilt, je dunkler und schärfer die Zwiebelsorte, desto mehr antibakterielle, antivirale, entzündungshemmende und antiallergene Eigenschaften.
 
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017