Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Brunnenkresse

Brunnenkresse

Das Kraut schmeckt scharf, wie Gartenkresse ist aber aromatischer und ganz leicht bitter. Der leicht bittere, pfeffrige Geschmack macht sich in Gemüsesuppen besonders gut. Das Kraut würzt zudem Salate und Saucen. Cocktailtomaten passen gut an einen Brunnenkressesalat - dazu passt ein leichtes Dressing aus Olivenöl und Balsamicoessig.

Tipp: Lässt sich leicht selbst ziehen, ist vereinzelt auf Wochenmärkten erhältlich

Wissenswertes:Da Brunnenkresse klares und sehr sauberes Wasser zum Wachsen benötigt, ist sie in manchen Gegenden selten geworden. Die Pflanze kann auch im Garten, z.B. als Teichbepflanzung, angebaut werden. Das schont die Wildbestände.

Wirkungsweise:Das frische Kraut wirkt harntreibend, verdauungsfördernd und schwach antibiotisch. (Schönfelder, 2001)* Es enthält reichlich Senfölglycoside, Vitamine und Mineralstoffe. Als Frühjahrsgemüse verwendet regt Brunnenkresse den Stoffwechsel an und wird deshalb gern für vitalisierende Frühjahrskuren verwendet.
 
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017