Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse

Blätter, Blüten und grüne Früchte der Pflanze sind essbar (reife Früchte sind hart und deshalb ungenießbar). Besonders Blätter und Früchte haben einen scharf- würzigen, kräftig - aromatischen Geschmack.. Die zarten Blüten schmecken leicht nach Kresse, sind etwas süßer als die Blätter, die klein geschnitten gut zu Salat und Frischkäse passen. Auch zu Kräutersoßen, Dips und Mayonnaisen, in Kräuterbutter oder auch feingeschnitten pur aufs Butterbrot. Die grünen Früchte und auch die Blütenknospen können, genauso wie Kapern, in Salz- und Essig-Lake eingelegt werden und sind eine raffinierte Abwechslung in Soßen, Salaten und auf Antipasti-Tellern.

Tipp: Zum Hingucker werden die Blüten auf grünem Salat oder in Fruchtpunsch

Wissenswertes:Die Kapuzinerkresse stammt ursprünglich aus den Urwäldern Südamerikas. Während sie in unseren Breiten einjährig wächst und jedes Jahr neu gesät werden muss, bildet sie in ihrer Heimat ausdauernde Bestände. Die einzelnen Exemplare können dort beträchtliche Ausmaße annehmen.

Wirkungsweise:bakterienhemmend (antibiotisch), schleimlösend, auswurffördernd, fiebersenkend, abwehrsteigernd, reich an Vitamin C.
 
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017