Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Gut gepanzerte Leckerbissen

Die Delikatesse mit der harten Schale

Auffällig ist der Formenreichtum der rund 40.000 Krebsarten. Sie kommen in allen Gewässern vor und gelten seit jeher als Delikatesse. Die wichtigsten stellen wir Ihnen hier vor.
 

Taschenkrebse

Image

Taschenkrebs

(Auch: Strandkrabbe)
Gelblich roter bis grün-brauner, platter, ovaler Panzer, bis zu 30 Zentimeter Durchmesser.
Die Weibchen werden auch wegen ihres schmackhaften Rogens geschätzt.

Das feste und süßliche Fleisch - der größte Anteil sitzt in den kräftigen Scheren - gilt als Delikatesse.

Fanggebiete sind die Nordsee, der Atlantik und das Mittelmeer.

Ganze Taschenkrebse gibt es lebend oder vorgekocht und tiefgefroren. Die Scheren sind vorgekocht, tiefgefroren oder ausgelöst in Lake. "Crab Meat" wird in Dosen angeboten.
 

Flusskrebse

Image

Flusskrebs

(Auch: Edelkrebs, Galizierkrebs)
Lange, schmale Scheren, breiter Brustpanzer, kräftiger Schwanz. Die handelsübliche Größe ist 12-15 cm.

Da sie sehr empfindlich sind, gelten sie als Indikatoren für gute Wasserqualität.

Der Geschmack ähnelt dem Hummer, ist aber feiner, da sie im Süßwasser leben.
Meist stammen sie aus Zuchtbetrieben, wild lebende sind selten und geschützt. Etwa 90 Prozent kommen aus der Türkei und dem Iran.
 

Hummer

Image

Hummer

Die Panzerfarbe variiert von bläulich-grau (Europa) bis braun (Amerika). Er hat große, kräftige Scheren. Durchschnittliche Größe 30 cm lang, wird ca. 1 kg schwer.
Beim Kochen wird der Panzer leuchtend rot.

Der Hummer hat festes, aromatisches, süßliches Fleisch, das nach dem Fang gekocht und tiefgekühlt angeboten wird.

Die Fanggebiete sind die Atlantikküsten und die kälteren Regionen des Mittelmeeres, die Ostküste der USA.

Bei Lebendware unbedingt beachten: Höchstens einige Stunden in feuchtes Zeitungspapier gewickelt im Einkaufskorb lassen, keinesfalls auf Eis lagern. Auch vorgekochte Hummer nicht länger als einen Tag im Kühlschrank lagern, da ihr Fleisch schnell verdirbt.
 

Scampi

Image

Scampi

(Auch: Kaisergranat, Langostino)
Scampis werden bis 24 cm lang und rund 300 g schwer mit langen, fleischlosen Scheren.

Fanggebiete sind die atlantischen Küsten Europas und im adriatischen Mittelmeer.

Angeboten werden Scampis gekocht, ausgelöst oder im Ganzen tiefgekühlt. Oft irreführende Bezeichnungen auf der Verpackung! Werden z.B. auch "Langustenschwänze" genannt.
 

Langusten

Image

Languste

(Auch: Ritterkrebs)
Mächtige, oft mehr als körperlange Antennen, kräftiger Schwanz. Im Allgemeinen 50 cm lang (ohne Antennen) und ca. 2 kg schwer.

Der Panzer färbt sich beim Kochen rot. Der Geschmack ist ähnlich delikat wie beim Hummer.
Die Fanggebiete sind das Mittelmeer und die mauretanische Küste, auch Warmwasserregionen der Tropen und Subtropen.

Er wird tiefgekühlt angeboten, ist aber auch lebend frisch erhältlich. Die Vitalität einer Languste lässt sich durch das Berühren der Stirnhörner überprüfen. Frische Tiere beginnen zu zappeln. Frische Langusten möglichst am Tag des Einkaufs zubereiten. Verpackt in feuchte Tücher kann man sie einige Stunden aufbewahren. Auch vorgekochte Langusten möglichst nicht länger als einen Tag im Kühlschrank aufbewahren.
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017