Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Stärken Karotten tatsächlich die Sehkraft?

Schauen wir uns zunächst die Inhaltsstoffe an: Karotten sind reich an Betacarotin und enthalten die Vitamine A, B1, B2, B6, C und E. Des Weiteren stecken in den gelben Rüben auch wichtige Mineralstoffe wie Niacin, Folsäure, Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen.
 
Betacarotin und Vitamin A für besseres Sehen in der Dämmerung
 
Besonders wichtig für Ihre Augen ist Betacarotin, bei dem es sich um eine Vorstufe von Vitamin A handelt. Dieses Vitamin hilft Ihren Augen, Licht in ein Signal umzuwandeln und bei schwachen Lichtverhältnissen wie etwa in der Dämmerung oder in der Nacht besser zu sehen. Außerdem schützt Vitamin A die Hornhaut des Auges. Allerdings können Karotten und das darin enthaltene Vitamin A die Sehschärfe Ihrer Augen nur verbessern, wenn eine Sehschwäche aufgrund einer Vitamin-A-Mangelerscheinung vorliegt, die dann durch den Genuss von Karotten behoben werden kann.
 
TIPP: Damit Ihr Körper das Betacarotin herauslösen, in Vitamin A umwandeln und verwerten kann, sollten Sie Karotten in Kombination mit gesunden Fetten zu sich nehmen. Bereiten Sie sich doch einen köstlichen Karottensalat mit hochwertigem Walnuss- oder Leinöl zu.
 
Übrigens enthalten auch viele grüne Gemüsesorten, wie z. B. Spinat, Salat und Kohl, Betacarotin und außerdem die Carotinoide Lutein und Zeaxanthin. Diese beiden Stoffe schützen die Netzhaut und vermindern das Risiko, an der gefürchteten altersbedingten Makuladegeneration (AMD) zu erkranken, die im Alter zur Erblindung führen kann.
 
Vitamin C und Vitamin E zum Schutz der Augen vor freien Radikalen
 
Freie Radikale sind Teilchen aus Licht und Sauerstoff, die unsere Körperzellen aggressiv angreifen und schädigen. Dies kann Krebs sowie Nerven- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen! Freie Radikale greifen auch unsere Augen an und schädigen Linse und Netzhaut. Im Kampf gegen diese „Zerstörer“ hat uns die Natur wertvolle Antioxidantien geschenkt, wie z. B. die Vitamine C und E, die in Karotten enthalten sind. Experten gehen davon aus, dass Augenschäden durch die Zufuhr von Betacarotin und den Vitaminen C und E größtenteils vermieden werden können!
 
TIPP: Sie dürfen auch gerne in den Obstkorb greifen, denn Zitrusfrüchte und Beeren enthalten ebenfalls die Vitamine A und C!
 
B-Vitamine zum Funktionserhalt der Augen
 
Zur Aufrechterhaltung des Nervensystems und des Sehnervs benötigt der menschliche Körper B-Vitamine. Das in Karotten enthaltene Vitamin B1 schützt Ihre Augen vor Ermüdungserscheinungen. Vitamin B2 beugt dem Eintrüben der Augenlinse vor. Und Vitamin B6 kann Sie vor Bindehautentzündungen bewahren. Außerdem sind die Augen durch diese B-Vitamine weniger lichtempfindlich. Kurzum: Die in Karotten enthaltenen B-Vitamine sind essentiell zum Funktionserhalt Ihrer Augen.
 
TIPP: Vitamin B1 ist auch in Getreide, Hülsenfrüchten und Kartoffeln enthalten. Vitamin B2 steckt u. a. in Milchprodukten und Eiern. Vitamin B6 finden Sie in Fleisch, Fisch und Nüssen.
 
Wie Sie sehen, stecken in Möhren hervorragende Inhaltsstoffe, die Ihre Augen auf vielfältige Weise unterstützen und gesund halten können. Mit einem gesunden Lebensstil und den richtigen Ernährungsgewohnheiten können Sie sogar bis zu 90 % der gefährlichen Augenerkrankungen verhindern! 

 
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017