Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Glossar H

Wein-Glossar - Begriffe aus der Önologie

Begriff
Beschreibung
Hang time
Amerikanischer Ausdruck für die (oft zusätzliche) Zeit, während der die Trauben an der Rebe hängen gelassen werden, um volle physiologische Reife zu erzielen.
Hart Unerfreulich tanninhaltig.
Weine mit dominanter Säure, die nicht durch den entsprechenden Alkoholgehalt ausgeglichen wird. Eher unreife (junge) Tannine
Hefesatz
Das am Boden eines Bottichs, Tanks oder Fasses verbleibende Geläger. Der erste starke Hefesatz nach der Gärung heißt grober Trub.
Hefesatzaufrühren
Hefesatzbehandlung zur Belüftung und intensiveren Berührung zwischen Hefe und Wein.
Heiß Zu starker Alkoholgehalt
Herb Weine in der Regel rote, mit viel Gerbstoff (Tanninen)
Hohl
Es fehlt an befriedigendem Geschmack »in der Mitte«, d.h. zwischen dem ersten Eindruck und dem letzten Nachgeschmack. Typisch für Weine habgieriger Winzer, die ihre Reben zu viele Trauben tragen lassen. Ein extrem hohler Wein ist »leer«.
Honigartig
Duft und Aroma, die vor allem bei edelfaulen Weinen auftreten, oft aber in geringem Maße und in ansprechender Weise auch bei anderen reifen Weinen eines guten Jahrgangs.
Horizontal Degustation verschiedener Weine aus dem gleichen Jahrgang.
Hybride
Durch Kreuzung einer Rebenart (oft Vinifera) mit einer anderen (oft amerikanischen) gezüchtete Traubensorte. Hybriden werden in Europa, manchmal zu Unrecht, abgelehnt.
 
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017