Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Apulien

Apulien

Die nach Sizilien zweitgrößte Weinregion Italiens bringt jährlich 16 Millionen Hektoliter Wein auf den Markt. Das Gebiet umfasst die Adriaküste und ihr Hinterland von der Region Molise an und reicht bis an das Ende des "Stiefelabsatzes". Die Haupstadt Bari liegt außerhalb der wichtigen Weinbauzonen.

Die langgezogene Region besteht aus dem Sporn (das Gargano-Gebirge) und dem Absatz (die Halbinsel Salento) des Stiefels.
Im Gegensatz zu den anderen südlichen Regionen gibt es kaum Berge, sondern die Landschaft besteht aus Hochebenen und Flachland. Es herrscht ein trocken-heißes Klima mit geringen Niederschlägen vor, sodass teilweise eine künstliche Bewässerung erfolgen muss.

Die Weine Apuliens sind, durch das heiße Klima bedingt, außergewöhnlich alkoholreich. Der hohe Alkoholgehalt überdeckt die feinen Geschmackseindrücke, so daß die Erzeugnisse dieses Landes früher hauptsächlich als Verschnittweine verwendet wurden, um ärmlich und sauer ausgefallenen nördlichen Gewächsen durch das Feuer des Südens etwas Kraft zu geben.

Mit dem Streben nach mehr Qualität und weniger Verschnitt haben sich auch die Winzer des Landes umgestellt und bemühen sich heute um weniger Quantität und steigende Güte. Besonders die Roseweine sind fein und fruchtig, die Weißweine erreichen mit Hilfe neuer Rebsorten wie Chardonnay und Pinot bianco (Weißburgunder) durch moderne Kellermethoden eine feinere, zartere Art.

Ein D.O.C.-Wein ist der samtige, volle, granatrote Aleatico di Puglia, der im ganzen Land als Dessertwein und Likörwein in geringen Mengen hergestellt wird.

Der bekannteste Wein in Rot, Weiß und Rose heißt "Castel del Mont" nach der berühmten Burg Kaiser Friedrichs II. Er ist immer trocken, der Rotwein herb mit charakteristischem Bukett, der Rosewein angenehm fruchtig, der weiße weinig und frisch.

Gute Tafelweine sind zum Beispiel Rosso del Sarento, ein feiner Rotwein, Rosa del Golfo, ein frischer, süffiger Rose, Rosso di Sava und Torre Quarto. Es kommen immer neue hinzu, da die Entwicklung gerade hier außerordentlich positiv verläuft.

zurück zur Auswahl

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017