Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Kleinere Verletzungen der Haut

Kleinere Verletzungen der Haut

Betreffen kleinere, oberflächige Verletzungen nur die Haut, empfiehlt es sich in der Umgebung der Wunde die Haare zu scheren, um ein Verkleben der Haare mit Blut oder Wundsekret zu vermeiden. Mit einem nicht reizenden Wunddesinfektionsmittel (z.B. Wasserstoffsuperoxyd 3%ig) wird die Wunde, wenn nötig, gesäubert. Gleichzeitig wird dabei eine Blutstillung erreicht. Anschließend wird eine Wundsalbe oder ein Wundspray aufgebracht.

Nur in Ausnahmefällen wird ein Verband oder ein Halskragen benötigt, wenn der Hund durch ständiges Belecken die Wundheilung stört. Der Heilungsverlauf sollte regelmäßig kontrolliert werden.
 
  • Haare in der Umgebung scheren
  • Wundreinigung, Wunddesinfektion, Blutstillung mit 3%igem Wasserstoffsuperoxyd
  • Wundsalbe, Wundspray
Bei allen Verbänden gilt: Es sollte immer auf eine gute Polsterung geachtet werden. Vorteilhaft ist immer der tägliche Verbandswechsel.
 
zurück zur Auswahl
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017