Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Verletzungen der Augen

Hornhautverletzungen:

Der Hund kneift häufig das betroffene Auge zu. Gesteigerter Tränenfluss kann vorhanden sein, und oftmals versucht der Hund mit einer Vorderpfote an dem Auge zu kratzen, bzw. zu reiben. Auf der normalerweise durchsichtigen, glatten Hornhaut kann man gelegentlich eine Verletzung, oder eine milchige Trübung sehen.

Versuchen Sie keine eigenen Behandlungen, es sind ganz spezielle Medikamente notwendig! Versuchen Sie nur den Hund vom Kratzen und Wischen abzuhalten und konsultieren sie den Tierarzt möglichst umgehend.
 

Verätzungen:

Image

Augenspülung

Reizende Substanzen verursachen am Auge z. T. schwere Schäden. Der Hund kneift das betroffene Auge zusammen, vermehrter Tränenfluss stellt sich ein und das Tier versucht am Auge zu wischen oder zu kratzen.

Sie sollten sofort eine Augenspülung vornehmen. Der Hund muss von einer Hilfsperson gut am Kopf festgehalten werden. Mit Daumen und Zeigefinger spreizen Sie die Augenlider möglichst weit auseinander. Spülen Sie das Auge gründlich mit einer verdünnten Borsäurelösung aus der Apotheke oder mit klarem, lauwarmen Wasser.

Den Spülvorgang sollten Sie mind. 3-4 mal durchführen. Der Hund muss vor einer Selbstverletzung durch Kratzen geschützt werden. Sie sollten schnellstens eine Tierarzt aufsuchen.
 

Zusammenfassung

  • Spülen des Auges (lauwarmes Wasser, verdünnte Borsäure)
  • Kratzen verhindern
  • Transport zum Tierarzt

 

Fremdkörper im Auge:

Versuchen Sie niemals einen ins Auge eingespießten Fremdkörper herauszuziehen. Ein lose im Bindehautsack liegender Fremdkörper kann vorsichtig heraus gespült, oder mit einem sauberen Taschentuch herausgewischt werden. Der Hund muss am Kratzen gehindert werden. Auch hier muss der Tierarzt das Auge auf weitere Schäden untersuchen.
 

Zusammenfassung

  • loser Fremdkörper: Augenspülung, Wischen mit Taschentuch
  • eingespießter Fremdkörper: Kratzen verhindern
  • sofort Transport zum Tierarzt

 

Augapfelvorfall:

Bei einem Unfall oder einer Beißerei kann es passieren, dass der Augapfel aus der Augenhöhle nach außen vorfällt. Wenn man das Auge retten will, ist jede einzelne Minute kostbar. Legen Sie ein sauberes nasses Tuch vorsichtig auf das Auge und machen Sie sich unverzüglich auf den Weg zum nächsten Tierarzt!!
 

Zusammenfassung

  • sauberes, nasses Tuch auf das Auge legen
  • sofort Transport zum Tierarzt

 

zurück zur Auswahl
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017