Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Inkontinenz: wenn es kein Halten mehr gibt

Was tun bei Inkontinenz?

Unkontrollierter Harnabgang kann verschiedene Ursachen haben. Oftmals handelt es sich um ein altersbedingtes Leiden mit chronischem Verlauf.

Die Folge ist immer gleich: ein See auf dem Teppich. Inkontinenz kann durch eine Infektion ausgelöst werden, die vorübergehender Natur ist, vorausgesetzt sie wird entsprechend behandelt. Daher ist der Besuch eines Tierarztes unabdingbar, sobald erste Anzeichen auftreten. Entzündliche Prozesse der Harnwege können zudem schmerzhaft verlaufen und müssen umgehend behandelt werden.

Inkontinenz bei jungen Hunden: Welpen setzen vor Freude oder als Demutsgeste häufig ein paar Tropfen Harn ab. Dieses Verhalten kann sich sowohl Artgenossen als auch Menschen gegenüber zeigen. Manche Tiere behalten diese Zeichen von Unterwürfigkeit bis ins Erwachsenenalter bei.

Altersbedingte Inkontinenz: Ähnlich wie beim Menschen ist der Alterungsprozess bei Vierbeinern mit einem Abbau von Muskelmasse verbunden. Das gilt auch für die Schließmuskeln. Hinzu kommt eine Gewebeschwäche, von der auch Blase und Harnröhre betroffen sind. Diese altersbedingten Veränderungen können dazu führen, dass der Harn nicht mehr zuverlässig gehalten werden kann.

Krankheitsbedingte Inkontinenz: Es gibt eine ganze Reihe von Krankheiten, die zu Inkontinenz führen können.

Blasen und Harnwegsinfektionen:
Entzündungen, die sehr schmerzhaft verlaufen können. Um den Schmerzreiz zu mildern, setzt der erkrankte Hund ständig ein wenig Harn ab.

Harnsteine:
Ablagerungen, die den Abfluss des Harns blockieren und zu einer Überfüllung der Harnblase führen.

Tumoren in der Harnblase:
Dadurch bedingte Harnabsatzprobleme können zu einer überfüllten Harnblase mit unkontrolliertem Harnabgang führen.

Kastrationsbedingte Inkontinenz:
Häufig auftretende unerwünschte Nebenwirkung direkt nach der Operation, aber auch Jahre nach dem Eingriff.
 

Was dem Hund helfen kann

Hunde, die im Alter inkontinent werden, bedürfen besonderer Aufmerksamkeit, Pflege und möglichst kurzer Phasen des Alleinseins. Die Tiere leiden auch mental unter der Schwäche, denn sie verschmutzen ihre häusliche Umgebung nur höchst ungern und sind sich ihres Unvermögens wohl bewusst.

Eine weitere Ursache kann in einer zusätzlich bestehenden Altersdemenz liegen. Der Hund vergisst dann einfach, dass er sich draußen hätte entleeren sollen. Eine gute Hilfe sind häufige kurze Gassirunden. Der Zeitraum zwischen dem letzten Ausgang am Abend und der ersten Runde am Morgen sollte möglichst kurz gehalten werden.

Liege- und Ruheplätze können mit pflegeleichten, wasserfesten Textilien (Inkontinenzdecken) abgedeckt werden. In schweren Fällen helfen Hundewindeln. Sie werden dem Hund über Nacht, eventuell auch am Tag, angelegt. Im Fachhandel gibt es Einmalwindeln, waschbare Ausführungen und Hundeschutzhöschen mit Wechseleinlagen.
 

Präventive Strategien

Fitte Hunde bleiben länger gesund. Das gilt für den Allgemeinzustand ebenso wie für altersbedingte Leiden wie Inkontinenz. Deshalb sind regelmäßige Bewegung, gesunde Ernährung und das Vermeiden von Übergewicht so wichtig. Letzteres stellt im Alter eine zunehmende Herausforderung dar. Alte Hunde verlieren nämlich an Muskelmasse und setzen leicht Fettpölsterchen an, genau wie wir Menschen. Motivieren Sie Ihren Hund daher ganz bewusst zu mehr Bewegung und belohnen Sie ihn mit Schmuse- und Spieleinheiten statt mit Leckerlis.

Hunde sollten nicht über längere Zeit allein gelassen werden. Dies ist auch aus gesundheitlichen Gründen von Bedeutung, denn Hunde, die über Jahre hinweg stundenlang allein in der Wohnung zubringen müssen, können eine chronisch überdehnte Blase entwickeln, die im Alter zu Schäden der Harnblasenmuskulatur und damit zu verfrühter Inkontinenz führen kann.
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017