Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Gesundheitscheck

Ist mein Hund gesund?

unser Glücksbringer Romeo

Jeder Hundehalter wünscht sich einen gesunden, vitalen Hund. Regelmäßige Gesundheitschecks und gute Pflege sind die ideale Gesundheitsvorsorge. Doch oftmals ist gerade der unerfahrene Hundebesitzer unsicher, ob bestimmte Anzeichen, die er an seinem Hund bemerkt, als Krankheitssymptome zu werten sind, oder als normal durchgehen. Aber auch Züchter und erfahrenen Halter bemerken erste Krankheitsanzeichen oft zu spät. Anhand dieses kurzen Checks erfahren Sie, ob ihr Hund gesund ist.

Quelle: Dog's Avenue

Weitere Informationen zu Krankheiten, Anzeichen und Erster Hilfe finden Sie auch unter "Erste Hilfe beim Hund"
 

Temperaturcheck

Die normale Körpertemperatur liegt bei kleinen Hunden zwischen 38,5 °C und 39,5 °C, bei großen Hunden zwischen 37,5 °C und 39,2 °C. Welpen haben eine etwas höhere Temperatur. weitere Informationen ...
 

Pulscheck

Erwachsene große Hunde haben einen Puls von 70 bis 100 Schlägen pro Minute, mittelgroße 80 bis 130 Schläge pro Minute und kleine Hunde 90 bis 160 Schläge pro Minute. Welpen haben einen höheren Pulsschlag. Bei Aufregung, hoher Belastung, bei Schmerzen und bei Fieber ist der Puls erhöht. weitere Informationen ....
 

Atmungscheck

Ein gesunder Hund atmet ca. 20-30 Mal pro Minute. Die Atmung erfolgt gleichmäßig. Wenn der Hund Schmerzen hat, stockt der Atemrhythmus immer wieder. weitere Informationen ...
 

Zahnfleischcheck

Das Zahnfleisch sollte rosa sein. Wenn man mit dem Finger leicht draufdrückt, sollte es eine helle Stelle geben, die schnell wieder die rosa Farbe vom Rest annimmt. Helles Zahnfleisch deutet auf ein Kreislaufproblem hin (dann auch den Puls überprüfen).

Wenn der Hund auf bestimmte Berührungen plötzlich empfindlich reagiert, dann kann das auf eine Verletzung (auch innerlich) hinweisen. Siehe dazu auch Kreislaufschwäche oder Schock
 

Magen- und Darmcheck

Hat er Durchfall oder Verstopfung, dann deutet dies auf ein Problem im Magen-Darm-Trakt hin. Vermehrter Durst kann für viele Infektionskrankheiten Anzeichen sein, z.B. Diabetes oder vor allem Gebärmutterentzündung bei einer Hündin. Der After sollte sauber und ohne Spuren von Durchfall, Schwellungen oder Verwölbungen sein. Dies sind ebenso Krankheitsanzeichen, wie häufiges Lecken oder Kratzen am After. Weitere Informationen und Erste Hilfe zur Magendrehung und zur gesunden Verdauung
 

Ohrencheck

Häufiges Kopfschütteln kann ein Anzeichen dafür sein, dass der Hund etwas im Ohr (Parasiten oder einen Fremdkörper) oder dass er eine Mittelohrentzündung hat.
 

Haut- und Fellcheck

Kahle Stellen im Fell deuten auf Hautparasiten hin und sollten vom Tierarzt behandelt werden, da Parasiten auch auf andere Hunde überspringen können. Aber auch Allergien lösen Hautprobleme aus. Hier gibt es weitere Informationen zu Hauterkrankungen, Futtermittelunverträglichkeiten und Zecken
 

Augencheck

Das gesunde Auge ist klar und weit geöffnet. Die Pupillen beider Augen reagieren auf Lichteinfall gleichmäßig. Die Augäpfel sind gleich groß und ragen - außer bei kurzschnäuzigen Rassen - nicht aus der Augenhöhle hervor.
 

Gewichtscheck

Der Ernährungszustand ist ein wichtiges Anzeichen für seinen Gesundheitszustand. Ein gesunder, erwachsener Hund hält sein Normalgewicht. Größere Schwankungen können ein Hinweis auf eine versteckte Krankheit sein. Hier gibt es weitere Informationen zu Übergewicht und Resten vom Tisch.
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017