Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Kurventraining auf dem Spreewaldring

Spreewaldring

Image

gleich geht's los

"RING FREI“ für ca. 2,7 km Fahrspaß pur auf einem Straßenrundkurs, der für jeden sportlich ambitionierten Fahrer realistische Trainingsbedingungen abseits der öffentlichen Straßen bietet. Nutzen Sie den Spreewaldring für Trainings, Tests, ihren Firmenevent oder ihre eigene Veranstaltung.

Das STC-MOTODROM kombiniert ein modernes Fahrtrainingszentrum und eine klassische Rennstrecke. Nur 40 Fahrminuten vom Puls des Potsdamer Platzes in Berlin, direkt an der BAB A13, eingebettet in die einzigartige Kulturlandschaft des Spreewaldes, bietet das etwa 25 ha große Gelände einen imposanten Trainings- und Rennkurs.

Die 2,7 km lange Rennstrecke offeriert auf 10 m Streckenbreite, insgesamt 10 Rechts- und 7 Linkskurven, ein hohes Grip-Niveau und ist durch eine Kurzanbindung in zwei Rundkurs-Varianten befahrbar.
 
 

Kurventraining mit dem HIT-Team

2012
Image

Die Halle

Ich kannte den Kurs noch nicht und wollte den Trainingstag mit einem Verwandten-Besuch in Berlin verbinden. Es sind nur 70 km aus der Stadt in den Spreewald und so fuhren wir am Vortag an, machten uns noch einen schönen Abend in der Stadt und ich fuhr am Morgen bei recht schönem Wetter zur Rennstrecke. Die meisten Teilnehmer kamen schon von einem Training auf dem Lausitzring und als ich auf den Platz einbog, krochen sie gerade so langsam aus den Federn.

Die obligatorische Fahrzeugabnahme und die Fahrerbesprechung, dann ging es endlich los. Die ersten Runden waren schwer, ich kannte die Strecke nicht und wusste überhaupt nicht, wo es hin ging. Aber nach ein paar Turns wurde es besser und so nach und nach bekam ich auch mehr Vertrauen in Reifen und Fahrwerk. Die Strecke machte Spaß und unsere Zeiten wurden besser. Die Strecke ist sehr anspruchsvoll, bietet kaum Zeit zum Ausruhen. Und die gute Linienführung ist ausgesprochen wichtig. Doch die HIT-Instruktoren machten einen guten Job und halfen allen über die ersten Schwierigkeiten hinweg.

Leider haben doch ein paar Fahrer ihr Mopped weggeworfen und wir mussten von der Piste, bis alle Teile eingesammelt waren. Aber die Knochen blieben glücklicherweise heil, lediglich einige Fahrwerks- und Verkleidungsteile mussten ersetzt werden.

Das Wetter war hervorragend, aber doch sehr heiß und nur durch ausreichend Wasserzufuhr konnte die Kondition aufrechterhalten werden. Am Ende des Tages waren nur noch wenige Fahrer in der Lage, ein paar Runden zu drehen. Das heiße Wetter forderte doch noch seinen Tribut.

Ich bin sicher beim nächsten Mal wieder dabei. Die Strecke ist toll und man lernt eine Menge dazu.
 

Bilder Spreewaldring 2013

 

Bilder Spreewaldring 2012

 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017