Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Handschuhe

Immer alles fest im Griff haben

Wasserdicht zum Touren, gefüttert im Winter, luftiges für den Sommer. Für jede Lebenslage gibt es passende Handschuhe.
Hochpreisige Racing-Handschuhe sind nicht nur was für motorradbegeisterte Blaublüter oder zahlungskräftige Rennfahrer. Der hohe Sicherheitsstandard kommt auch Hobby-Bikern entgegen.
 

Finger-Versicherung

Image

Raten Sie mal, warum Motorradrennfahrer nur das Beste an ihre Hände lassen. Genau! Aber sind Ihre Hände weniger wert? Eben!

27 Knochen, 33 Muskeln, Sehnen, Nerven, Blutgefäße und noch jede Menge weiterer Bauteile ergeben zusammen eine menschliche Hand. Klingt kompliziert, ist es auch, muss aber so sein, damit dieses Werkzeug so genial funktionieren kann. Was man an seiner Hand hat, merkt man meist erst dann, wenn diese nicht mehr so richtig funktioniert. Zum Beispiel nach einem Motorradunfall, auch wenn's nur ein vermeintlich harmloser Ausrutscher war. Die Hand trifft's fast immer. Der Heilungsprozess ist dafür oft besonders langwierig, dauerhafte Beeinträchtigungen spürt man jeden Tag, zu jeder wachen Minute. Narben bleiben fast immer zurück - und die sind ein Leben lang von jedermann zu sehen.

Genug Horrorszenario?
Vielleicht ist es jetzt ein wenig verständlicher, warum es Motorradfahrer gibt, die für ihre Handschuhe guten Gewissens 150 Euro und mehr Geld ausgeben und trotzdem keine Rennfahrer sind. Zum Gegenwert eines Reifensatzes oder eines neuen Karbonteils bekommt man ein paar Greifer aus der Champions League der Handschuhe. Doch auch in der Spielklasse darunter kann man durchaus ordentliche Qualität finden. Wenn der gewählte Handschuh gut passt und vor allem so gut gefällt, dass er wirklich immer dabei ist, hat man schon viel gewonnen, denn schützen kann nur der Handschuh, der tatsächlich auf JEDER Tour getragen wird.
 

Einkaufstipp

Bei zu weiten oder schlecht geschnittenen Handschuhen bilden sich auf der Innenhand Falten, die auf Dauer Druckstellen verursachen. Der Handgelenk-Abschluss sollte verstellbar sein (z.B. per Klettriegel), manche Gummizüge schnüren nach einiger Zeit sehr stark ein. Handschuhe daher im Laden länger anbehalten und Finger bewegen.
 

Lederarten

  • Rind, Ziege und Känguru (eher für Sporthandschuhe), seltener Hirsch
  •  

    Stärken

  • 0,7 bis 1,0 Millimeter (bei wasserdichten Tourenhandschuhen häufig Mix aus Textil und Leder)
  •  

    Herkunft

    • Alle Qualitätstufen überwiegend aus Asien (China, Pakistan) 
    • teurere Ware aus Europa (Deutschland, England) und Australien
     

    Konfektion

    Überwiegend Osteuropa und Asien (China, Pakistan)
     

    Brackel

    Image

    Aktuelle Veranstaltungen

    line
     

    Motorradfreunde

     

    unser Shop artHouze

     

    Brigitte's Büroservice

     

    Letzte Änderung

    Letzte Änderung am 19.11.2017