Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Cabriotour 2014 ins Ruhrgebiet

Unsere Tour rund um Bochum und Recklinghausen

2014
Image

Es war wieder einmal soweit, die Tennisfreunde und Cabriofahrer sammelten sich für die alljährliche gemeinsame Tour. Und am 14. August ging es los. Diesmal nicht von Freitag bis Montag, sondern die Abfahrt war für den Donnerstag geplant, und die Rückkehr dann am Sonntag. Der Grund dafür war einleuchtend, denn eines unserer Ziiele war die Brauerei Fiege in Bochum und die hatte nur am Donnerstag noch freie Termine. So war der Besuch Pflicht und es hat auch recht viel Spaß gemacht.

Erster Treffpunkt war zum gemeinsamen Mittagessen im "Alten Brauhaus Rietkötter" in Bochum.

Sehr gutes Brauhaus-Essen und eine nette Bedienung. Ein guter Einstieg für die kommenden Tage.
 
 
Courtyard Marriott

Danach ging es dann ins Hotel Courtyard Marriott, Bochum, direkt am Stadtpark.

Abends dann der Besuch in der Privatbrauerei Fiege. Die war nur ein paar Minuten vom Hotel entfernt, so dass wir trotz ein paar Regentropfen noch trocken ankamen und uns dann nur von innen nass machten. Sehr gutes Bier und eine Currywurst, die den Namen wirklich verdiente. Schöne kräftige und scharfe Sauce - leider gab es keinen Nachschlag. Der hätte noch gut zu den 3-5 Bierchen gepasst. Danach dann ein Absacker im Hotel und der erste Tag war geschafft.

Am nächsten Tag (15.08.2014) besuchten wir das Bergbaumuseum. Sehr beeindruckend, wie die Arbeiter lange Jahre unter Tage die Kohle abgebaut und transportiert haben.
Da hätte ich nicht tauschen wollen.
 
 

Am Samstag war dann eine größere Tour mit dem Cabrio geplant. Wegen des Wetters kürzten wir ein wenig ab. Aber hin und wieder konnten wir doch offen fahren und auch die Sonne kam ab und zu durch die Wolken.

Nach der Fotosession in einem alten Bergwerksgelände erreichten wir den Balteney-See und anschließend machten wir noch einen Abstecher zur Villa Hügel, der ehemaligen Residenz der Familie Krupp. Ich bin sicher, dass die Famile Krupp auch damals schon ausreichend Bedienstete benötigte, um das Anwesen in Schuß zu halten.

Zu einem späten Mittagessen landeten wir im Gasthaus "Alte Fähre" mit Blick auf die Ruhr und wunderbaren lokalen Spezialitäten wie z.B. Möhrengemüse und Mettenden. Auch da wieder eine sehr nette Bedienung und gutes Bier. Im Anschluß fuhren wir in gemütlicher Runde über Gladbeck, Herten und Schloß Westerholt zu unserem Hotel in Recklinghausen, dem Best Western Parkhotel Engelsburg. Das Hotel liegt inmitten der Altstadt und so lag es nahe, direkt nebenan in der Hausbrauerei Bönte den Abend zu verbringen. Wie konnte es anders sein, im Ruhrgebiet trinkt man Bier und isst ganz herzhafte Spezialitäten dazu.
 
 
Haltern am See

Am Sonntag nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir noch eine Runde nach Haltern am See. Aber auch da war das Wetter nicht so besonders und Nieselregen ließ uns das Verdeck geschlossen halten. So blieb uns nur ein sehr gutes Speiseeis, um noch ein wenig Sommerfeeling zu haben. Im Anschluss machte sich dann jeder individuell auf den Heimweg.

Es war trotz des wechselhaften Wetters wieder ein tolles Wochenende mit dem Cabrio und Freunden unterwegs. Schöne Hotels und Restaurants, gutes lokales Essen und viel Spaß zusammen.
 

Bochum

Bochum

Die Stadt Bochum (westfälisch: Baukem) ist das Zentrum des mittleren Ruhrgebiets im Land Nordrhein-Westfalen.

Die kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Arnsberg ist eines der fünf Oberzentren des Ruhrgebiets und ist mit circa 362.000 Einwohnern die sechstgrößte Stadt des Landes, die zweitgrößte Westfalens und unter den 20 größten Städten Deutschlands.

Nach dem Niedergang des Bergbaus entwickelte sich Bochum zu einem Dienstleistungsstandort. Ferner gibt es hier verschiedene Bergbauinstitutionen. Der Bochumer Verein schrieb ab 1842 Industriegeschichte, als es dem Unternehmen gelang, Stahl in Formen zu gießen. Das erste Produkt der Firma waren Glocken aus diesem Werkstoff. Eine 15.000 kg schwere Glocke vor dem Bochumer Rathaus erinnert an diese Epoche.

Überregional bekannt sind darüber hinaus das Deutsche Bergbaumuseum, das Schauspielhaus, das Planetarium, das Eisenbahnmuseum, das Bermudadreieck, das Rewirpowerstadion, Tierpark und Fossilium sowie das erfolgreichste Musical der Welt, Starlight Express.
 

Brauhaus Fiege

Brauhaus Fiege

Brauhandwerk in vierter Generation

Die Brauerei bietet eine Braushausführung an und nennt sie BrauKultTour. Dazu die Erklärung: Warum BrauKultTour? – Das hat zwei Gründe: Zum einen ist Bier an sich ein echtes Kulturgut und das Brauen eine wahre Kunst. Zum anderen, weil es für Kenner einfach Kult ist, Fiege Pils zu trinken. Darauf sind wir stolz. Und deshalb nennen wir unsere Führung auch BrauKultTour.

Wir hatten das gebucht und wollten das Brauhandwerk auf besondere Art erleben. Wir bekamen zwar nicht das Brauhandwerk selbst zu sehen, sondern eher die Produktion und den Ablauf erklärt. Aber man bekam einen Eindruck und am Ende auch das Bier zum Verkosten.
 

Bergwerksmuseum Bochum

Bergwerksmuseum Bochum

Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum ist mit rund 400.000 Besuchern pro Jahr eines der meistbesuchten Museen Deutschlands. Es ist das größte Bergbaumuseum der Welt und zugleich Forschungsinstitut für Montangeschichte. Begründet wurde es bereits im Jahr 1930 und hat sich seitdem stets weiterentwickelt und vergrößert. Das weithin sichtbare Wahrzeichen ist das Fördergerüst der ehemaligen Zeche Germania aus Dortmund und ein großes Anschauungsbergwerk lädt zur Fahrt unter Tage ein!

Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum (DBM) vermittelt einen umfangreichen Einblick in den weltweiten Bergbau auf alle Bodenschätze von vorgeschichtlicher Zeit bis heute. Es zeigt nicht nur technische, sondern auch umfangreiche mineralogische und einzigartige (kunst-) historische Sammlungsgegenstände. Es ist damit das bedeutendste Bergbaumuseum der Welt und zugleich ein renommiertes Forschungsinstitut für Montangeschichte (Quelle: Bergbaumuseum).

Die Ausstellung und das originalgetreue Anschauungsbergwerk unter Tage eröffnen den Besuchern Einblicke in die Welt des Bergbaus. Zusätzlich bietet das Fördergerüst einen fantastischen Blick über Bochum und das Ruhrgebiet. Leider regnete es stark und die Aussicht war eher begrenzt und zu nass. Aber die Ausstellungsstücke, Erklärungen und der Besuch unter Tage waren sehr interessant und lehrreich.
 
 

Recklinghausen

Recklinghausen

Die Kreisstadt Recklinghausen liegt im Ruhrgebiet im Nordwesten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und ist die einzige Großstadt und gleichzeitig Sitz des bevölkerungsreichsten deutschen Landkreises, des Kreises Recklinghausen im Regierungsbezirk Münster. Die Stadt ist bundesweit für ihre Ruhrfestspiele bekannt.


 

Fotoalbum "Ruhrgebiet 2014"