Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Dubrovnik 2007

Dubrovnik

Dubrovnik

Dubrovnik war mehrere Jahrhunderte lang die eigene Stadtrepublik Ragusa. Den Glanz dieser Zeit und vor allem die Macht, welche die wirtschaftliche Eigenständigkeit der Stadt bewirkte, ist dem Stadtkern abzulesen.

Im Laufe der Zeit dehnte sich die Stadt Dubrovnik aus und es wurden neben Gruž auch die Halbinseln Lapad und Babin Kuk mit einbezogen.

Während der Belagerung durch die Jugoslawische Volksarmee wurden zahlreiche zivile Ziele bombardiert. Die Angriffe wurden durch die Jugoslawische Volksarmee im Juni 1991 begonnen und endeten nach einen kroatischen Gegenangriff, der die Belagerung beendete, sowie das Gebiet neun Monate später im Jahr 1992 befreite. Insgesamt wurden 11.425 Gebäude zerstört oder beschädigt. Der materielle Sachschaden belief sich auf 245 Millionen Euro.

Mittlerweile ist die Stadt weitgehend wieder aufgebaut und die Schäden sind beseitigt. Dadurch kommen auch wieder viele Touristen in die Stadt.

 

Das Paradies auf Erden

Dubrovnik

Dubrovnik - Beliebtes Reiseziel oder gar das "Paradies auf Erden", wie George Bernard Shaw feststellte?
 
Der Reisende muss sich unbedingt sein eigenes Bild von der einzigartigen Stadt machen. Auf einem ansteigenden Felsen gelegen, an drei Seiten vom Meer umspült, bietet diese Stadt Sehenswürdigkeiten und Kunstschätze von Weltrang. Doch allein durch die mittelalterlich anmutenden Gassen der Altstadt zu flanieren, ist ein Genuss für sich. 1980 wurde die 60.000-Einwohner-Stadt von der UNESCO komplett unter Denkmalschutz gestellt.
 

Fotoalbum "Dubrovnik 2007"