Bei Brigitte und Walter
SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Alternative Ernährungsformen

Veggie, Paleo, Ovo....?

Längst wird nicht mehr einfach gegessen, was auf den Tisch kommt. Viele Menschen beschäftigen sich eingehend mit ihrem Essverhalten und orientieren sich an bestimmten Konzepten. Wir stellen einige der beliebtesten Ernährunsformen vor.

Quelle: KKH aktiv+
 

Verschiedene Ernährungsformen

Ernährung ist heute vielfältiger denn je, denn es gibt zahlreiche neue Erkenntnisse über den gesundheitlichen und ökologischen Aspekt bestimmter Nahrungsmittel. Daraus haben sich in den letzten Jahrzehnten viele Konzepte entwickelt.

Wer einer bestimmten Ernährungsform folgen möchte, sollte sich eingehend mit dem Nährstoffbedarf des Menschen auseinandersetzen, um eventuellen Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Verzichtet man beispielsweise auf Fleisch, sollte man seinen Bedarf an Eisen, Zink und B-Vitaminen auf andere Weise ausgleichen. Eisen ist unter anderem in Spinat und Hülsenfrüchten enthalten, Zink in Beeren und Nüssen. Eine Blutuntersuchung beim Arzt kann eventuelle Mängel aufdecken. Für viele Menschen steht bei ihrer Ernährungsweise jedoch die Gesundheit gar nicht allein an erster Stelle. Sie möchten Lebensmittel verzehren, die durch Produktion und Transport Natur, Klima und Tieren möglichst wenig schaden.

Nach wie vor ist gesellschaftlich und wissenschaftlich umstritten, welches Ernährungskonzept das sinnvollste oder gesündeste ist. Lebensstil, Weltanschauung, körperliche Voraussetzungen und kulinarische Vorlieben spielen eine wichtige Rolle. Manchmal lohnt es sich, das Essverhalten einfach für einen bestimmten Zeitraum umzustellen. So kann man am besten beurteilen, mit welchem Ernährungskonzept man sich am wohlsten fühlt.
 

Omnivore Ernährung

Als Omnivoren (aus dem Lateinischen von omnis = alles und vorare = verschlingen) bezeichnet man Lebewesen, deren Nahrung sowohl aus pflanzlicher wie auch aus tierischer Kost besteht. Diese Ernährungsform bevorzugen die meisten Deutschen: Neben Obst und Gemüse essen sie auch Fleisch, Fisch und verarbeitete Lebensmittel.
 

Vegetarismus

Beim Vegetarismus unterscheidet man üblicherweise drei Kategorien:

Flexitarier: sind sozusagen Vegetarier light. Sie verzichten weitestgehend auf Fleisch und Fisch, erlauben sich aber hin und wieder Ausnahmen wie zum Beispiel bei Einladungen oder Feierlichkeiten.

Pescetarier: essen kein Fleisch, aber Fisch und Meeresfrüchte.

Ovo-Lacto-Vegetarier: verzichten auf Fleisch und Fisch, trinken jedoch beispielsweise Milch und essen Eier.
 

Veganismus

Veganer entscheiden sich dafür, völlig auf Produkte tierischen Ursprungs zu verzichten. Das umfasst nicht nur Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Eier, Milch und Honig, sondern auch Gebrauchsgegenstände wie Schuhe oder Gürtel aus Leder.
 

Frutarismus

Frutarier gehen noch einen Schritt weiter als Veganer. Sie achten bei Obst und Gemüse darauf, dass bei der Ernte keine Pflanzen beschädigt werden.

Ihre Nahrung beschränkt sich daher weitestgehend auf Beeren, Nüsse, Samen oder andere Obst- und Gemüsesorten, die gepflückt oder geerntet werden können, ohne dass den Pflanzen Schaden zugefügt wird.
 

Paleo

Anhänger der Paleo-Ernährung (auch Urkost oder Steinzeiternährung genannt) orientieren sich an der Nahrung der Steinzeitmenschen. Es kommen also nur Lebensmittel zum Einsatz, die ohne größere Bearbeitung verzehrfertig sind wie Beeren, Nüsse, Kräuter, Fleisch oder Fisch.

Auf Zucker, Getreide und Milchprodukte wird dagegen verzichtet.
 

Klimatarismus

Diese relativ junge Ernährungsform versucht, durch eine Umstellung der Nahrung den Klimawandel zu verlangsamen. Anhänger verzehren daher hauptsächlich regionale und saisonale Lebensmittel und verzichten auf Waren, die lange Lieferwege hinter sich haben.

Da sich auch die Nutztierhaltung negativ auf das Klima auswirkt, ist Fleisch in der Regel für Klimatarier tabu.
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 06.01.2022