Bei Brigitte und Walter
SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Dahab 2018

Entspannung in Dahab, Sinai

Hotel Dahab

In den letzten Jahren war das Wetter in Hamburg nicht so gut, deshalb suchten wir auch in diesem Jahr ein Ziel mit garantierter Sonne und warmem Wasser. Die Wahl fiel auf Ägypten, speziell auf die Region Dahab auf der Sinai-Halbinsel.
 
Dahab ist eine ägyptische Stadt im Gouvernement Dschanub Sina. Dahab liegt auf einem schmalen Küstenstreifen am Roten Meer. Unmittelbar im Westen erhebt sich das Sinai-Hochland, östlich von Dahab erstreckt sich der Golf von Akaba. Der größere Ferienort Scharm El-Scheich liegt etwa 80 km südlich.
 
Das ehemalige Fischerdorf im Süden der Sinai-Halbinsel in Ägypten hat sich zu einem beliebten Urlaubsort entwickelt. Im Jahr 2006 lebten in der Stadt etwa 5000 Beduinen und ca. 700 Ausländer.
 
Obgleich es in Dahab heute inzwischen über 100 Hotels und rund 50 Tauchbasen gibt,[1] ist der Ort noch weniger überlaufen als seine südliche Nachbarstadt Sharm El-Sheikh.
 
  • Dahab ist vor allem bekannt für seine durchgängig vom Ufer aus zugänglichen Tauchplätze. Innerhalb von 30 Fahrminuten mit dem Jeep sind rund 20 schöne Gebiete erreichbar. Die Riffe fallen zumeist steil auf eine Tiefe von bis zu 900 Metern ab.
  • Auch unter Surfern hat Dahab durch seine ganzjährig starken Winde einen sehr hohen Stellenwert erlangt. Beliebt sind vor allem Windsurfen, weniger aber Kitesurfen.
  • In Dahab gibt es zahlreiche Yoga-, Meditations-, Massage- und Selbstfindungs-Angebote, vermutlich ein Überbleibsel aus der wilden Zeit der 1980–90er Jahre.
  • Die unter freiem Himmel entlang der Küste liegenden Restaurants bieten in teils romantisch-gemütlichem Ambiente ägyptische und Meeres-Spezialitäten an.
  • Durch seine zentrale Lage an der Ostküste des Sinai ist Dahab zudem ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und Safaris im Landesinneren und entlang der Küste.
  • Von Dahab aus fährt man etwa 2 Stunden zum Sinaiberg und dem Katharinenkloster, einem der ältesten christlichen Klöster der Welt.
  • Etwa 60 km ab Dahab liegt an der Hauptroute eine malerische Oase, namens Ain Khudra.
 

Unsere Aktivitäten

Mit dem Quad unterwegs

Neben Müßiggang, Entspannung und Faulenzen haben wir einige Tagesausflüge gemacht, damit es uns nicht allzu langweilig wurde.
 
Dazu gehörten Kamelreiten, Speedbootfahren Quad-Touren, Parasailing, Schnorcheln und Tauchen und natürlich auch ein Besuch in Sharm El-Sheikh.
 
Wir besuchten Ras Abu Galum und schnorchelten im Blauen Loch. Das Blaue Loch (Blue Hole) ist ein großes Loch im Riffdach des Küstensaumriffes, welches senkrecht in Tiefen von 70 m bis 110 m abfällt. Es hat einen Durchmesser von 50 bis 65 m. Der Sattel genannte Übergang des Blue Hole zum offenen Roten Meer liegt auf ungefähr 6 m Tiefe.
 

Fotoalbum "Dahab und unterwegs"