Bei Brigitte und Walter
SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Die Anzeichen für ein glückliches Haustier

Wie erkennt man ein glückliches Haustier?

Haustierhalter sind wie Gedankenleser. Die Kommunikation mit Ihrem pelzigen Freund braucht keine Worte – mit der Zeit verstehen Sie sich genau. Sie werden sicher bemerken, wenn Ihr Haustier hungrig, griesgrämig oder krank ist – aber woher wissen Sie, ob es glücklich ist?

Da Sie sich darüber leider nicht mit Ihrem Haustier unterhalten können (Obwohl vermutlich einige finden, dass ihre Haustiere sehr gesprächig sind!), müssen wir uns auf non-verbale Zeichen verlassen, um zu wissen, wie sich unsere Haustiere fühlen. Das können wir tun, indem wir genau auf Dinge wie Aussehen und Körpersprache achten.

Quelle: medicanimals
 

Die Zeichen deuten

Sie können so vieles lernen, wenn Sie Ihr Haustier beobachten. Sehen Sie sich beispielsweise dessen Augen an: Ist der Blick sanft und ruhig? Zwinkert Ihr Haustier langsam, wenn Sie es anstarren? Glückliche Haustiere sind sichtbar entspannt: Ihre Körpersprache weist keine Zeichen von Anspannung auf, ihre Ohren sind in Normalstellung und sie sind empfänglich für das, was Sie tun oder sagen. Eine zufriedene Katze hält ihren Schwanz nach oben, während ein glücklicher Bello seine Freude vielleicht mit vollem Körpereinsatz zum Ausdruck bringt!

Während Hunde normalerweise gesellige Wesen sind, sind Katzen oft entweder zutraulich und umgänglich oder etwas ruhiger. Aber unabhängig von seiner Persönlichkeit ist ein glückliches Haustier froh, Sie zu sehen. Sie werden es an seiner Begrüßung an der Haustür merken oder daran, wie es Körperkontakt sucht, indem es um Streicheleinheiten bittet, sich an Sie drückt oder Sie leckt. All dies sind Zeichen der Zuneigung.

Ein weiteres Zeichen für ein zufriedenes Haustier sind die schrillen Laute, die unsere pelzigen Freunde manchmal von sich geben. Zum Beispiel das kurze, neugierige Bellen von Hunden oder das theatralische Zirpen von Katzen. Gesunde Tiere sind an ihrer Umgebung interessiert und nehmen daran teil. Ein scheues Kätzchen beobachtet das Geschehen vielleicht lieber von seinem Lieblingsplatz aus, während ein etwas extrovertierteres Haustier Ihnen ums Haus folgt, unsichtbare Beute jagt oder einen Freudentanz aufführt!
 

Toben im Rudel

Bewegung und Spiele liegen in der Natur aller Tiere – wenn sie also Bewegungsdrang verspüren, ist das ein deutliches Zeichen für gute Laune. Ein Haustier, das plötzlich das Interesse an Spielen und täglichen Spaziergängen verliert, hat vielleicht Schmerzen. Wenn das also der Fall ist, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen.

Worauf Sie außerdem achten sollten, sind Appetit und Schlaf. Glückliche Haustiere fressen gerne und sind gierig auf Snacks. Außerdem lieben sie Nickerchen! Wussten Sie, dass erwachsene Katzen und Hunde täglich durchschnittlich 15 Stunden schlafen? Aber obwohl sich Fress- und Schlafmuster mit zunehmendem Alter Ihres Haustiers ändern können, können plötzliche Veränderungen auf eine Krankheit hindeuten.
 

Mehr als nur das Äußere

Der Zustand, in dem sich Fell und Haut Ihres Haustiers befinden, ist ein weiteres gutes Indiz für Gesundheit. Ein gesundes Haustier, auf das gut geachtet wird, hat weiches und glänzendes Fell. Glückliche Katzen säubern sich regelmäßig, sehr sorgfältig und schon fast mit Stolz auf ihr Schönheitsritual. Stumpfes und fettiges Fell, das sich rau anfühlt, kann hingegen auf ein tieferliegendes Gesundheitsproblem hindeuten.

Ungepflegt wirkendes Fell deutet häufig auf einen Nährstoffmangel hin. Sie wären überrascht, wie viele Leute feststellen, dass sich nach dem Wechsel zu einer gesünderen Ernährung das Fell ihres Haustiers verbessert. Regelmäßiges Bürsten trägt ebenfalls dazu bei, dass das Fell Ihres Haustiers schön bleibt, da dadurch die Durchblutung angeregt und abgestorbene Haut entfernt wird.
 

Eine helfende Hand

Wir hoffen, dass Sie sich nun etwas sicherer fühlen, was die Anzeichen für ein glückliches Haustier angeht. Genau wie wir strahlen Haustiere nicht immer vor Freude! Manchmal sind sie vielleicht etwas miesepetrig, was ganz normal ist. Ihre gewöhnliche Laune und ihr normales Verhalten sind dagegen am aussagekräftigsten.

Als Haustierhalter sind wir verantwortlich dafür, ihnen das Leben so angenehm wie möglich zu machen: mit guter Ernährung, genug Bewegung und so viel Spaß und Liebe, wie es Zeit und Energie erlauben. Wenn Sie in diesen Bereichen alles richtig machen, wird ihr Haustier rundum glücklich sein.
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 16.11.2019