Bei Brigitte und Walter
SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Papenburg 2019

Cabriotour rund um Papenburg 2019

2019
Cabriotour Papenburg 2019
Willkommen zur Cabrio-Tour rund um Papenburg!

In diesem Jahr war der Ausgangspunkt Papenburg. Natürlich ist dort die Hauptattraktion ein Besuch bei der Meyer-Werft. Aber wir besuchten auch noch andere schöne Orte und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung und bis nach Holland.

Die Entfernungen waren eher klein und somit blieb mehr Zeit für Besichtigungen, Spaziergänge und das leibliche Wohl.

Wie immer eine schöne Tour mit Freunden.
 

Anfahrt Brackel - Papenburg

 

Anreise und erster Tag

Kanal in Papenburg
Anreise und Papenburg

Wir trafen uns nach der individuellen Anreise bei bestem Sonnenschein in Papenburg, im Hotel Friedrich Freiherr von Schwarzenberg im Arkadenhaus. Ein gut-bürgerlicher Mittagstisch leitete das Cabrio-Wochenende ganz zünftig ein.

Danach Bummel durch Papenburg.
Papenburg ist eine Stadt, eine selbständige Gemeinde und ein Mittelzentrum an der Ems im Landkreis Emsland in Niedersachsen. Ob lebendige Geschichte, faszinierende Natur oder modernste Technik, in der schönen Stadt an der Ems kommen große und kleine Entdecker ganz auf Ihre Kosten. In Papenburg erinnert vieles an die Zeit des Torfabbaus und der Schifffahrt. Vom barocken Gut Altenkamp mit seinem schönen Garten bis hin zur Von-Velen-Anlage wandeln Sie auf den Spuren alter Kultur. Und bei einer Führung durch die neuen Erlebniswelten im Besucherzentrum der MEYER WERFT erleben Sie hautnah, wie die schönsten und luxuriösesten Ozeanriesen der Welt gebaut werden.

Während des Stadtbummels fanden wir ein schönes Fischrestaurant, in dem wir dann später unser Abendessen einnahmen.

 

2. Tag - Meyer Werft in Papenburg und erste Tour

Meyer-Werft
Der 2. Tag stand ganz im Zeichen der Meyer-Werft und wir nahmen an einer Führung durch die Produktionshallen teil.

Kreuzfahrtschiffe zum Anfassen und innovativer Schiffbau der Superlative erwarten Sie in den neuen Erlebniswelten im Besucherzentrum der MEYER WERFT. Ein einmaliger Blick in die Baudockhallen auf die Schiffe von Norwegian Cruise Line und Dream Cruises die die Spezialisten der MEYER WERFT gerade erschaffen, emotionale Filme, zahlreiche in Originalgröße geschaffene Exponate und originale Musterkabinen garantieren faszinierende Einblicke in die Welt der Luxusliner. Hervorragend  geschulte Betreuer informieren Sie im Rahmen einer Führung über die Werft, die Schiffe und die Überführung der Schiffe auf der Ems.

Im Anschluss besuchten wir die alte Festung Bourtange. Im Norden Hollands, nahe der deutschen Grenze, befindet sich die Festung Bourtange. Die perfekt restaurierte kleine Festungsstadt östlich der Stadt Groningen geht auf das Jahr 1580 zurück. Bourtange ist wie die meisten Festungsstädte sternenförmig aufgebaut. Reisen Sie in der Zeit zurück, und sehen Sie die mittelalterliche Architektur, die Kanäle und Dämme. Die Stadt besitzt sowohl vier Museen als auch Restaurants, historische Geschäfte und ein Hotel in der früheren Soldatenbarracke. Ein kühles Getränk und ein kleiner Snack rundeten den Besuch ab.

Auf dem Weg zurück besuchten wir noch den kleinen Ort Appingedam. Der Ort ist bekannt für seine Hängende Küchen auf der Rückseite der Häuser 10, 12 und 14 in einem Abschnitt der Solwederstraat in Appingedam zwischen zwei hölzernen Fußgängerbrücken über den Kanal Damsterdiep. Diese älteren aus Klinkersteinen erbauten Gebäude hatten ursprünglich zur Wasserseite hin Ladeluken und wurden früher als sogenannte „Packhäuser“ zum Be- und Entladen von Schiffen genutzt.

Dann ging es wieder zurück zum Hotel und das Abendessen in einem nahe gelegenen Restaurant rundete den Tag perfekt ab.
 

Bilder von der Werksbesichtigung

 

Unterwegs am 2. Tag

 

Bilder unterwegs

 
Hauptplatz Festung Bourtange

Hauptplatz Festung Bourtange

 

3. Tag Groningen und Umgebung

Groningen
Der dritte Tag war für einen Besuch in Groningen mit einer Schiffstour auf dem Stadtkanal reserviert.

Groningen, ist die Hauptstadt der Provinz Groningen in den Niederlanden. Sie hat 231.037 Einwohner. Die Gemeinden Ten Boer und Haren wurden zum 1. Januar 2019 nach Groningen eingemeindet.

Altehrwürdige Gebäude und junges Studentenleben, hochkarätige Museen und beste Shoppingmöglichkeiten – Groningen hat eine Menge zu bieten. Das Stadtzentrum verfügt über eine Vielzahl an historischen Bauwerken sowie über zahllose Geschäfte und Boutiquen – ideal zum Shoppen! Man sagt, dass Groningen das beste Stadtzentrum in den Niederlanden besitzt, und zwar aufgrund seines Charmes. Wer keine Lust auf Shoppen hat, auf den warten prachtvolle historische Gebäude in der Innenstadt wie Martinikirche und -turm, der historische Hauptbahnhof, der Prinsenhof mit dem Renaissancegarten und der Goudkantoor. Ein Groningen-Besuch ist nicht abgeschlossen, wenn man nicht den Grote Markt besucht hat. Der Marktplatz repräsentiert die betriebsame Atmosphäre der nördlichen Hauptstadt. Auf dem Grote Markt kommt niemals Langeweile auf. Und es gab köstlichen, frischen Matjes.

Während der Bootsfahrt regnete es zwar noch, aber danach klarte es schnell wieder auf und beim Stadtbummel freuten wir uns wieder über besten Sonnenschein.

 

Unterwegs und Bootstour in Groningen

 

Mit dem Boot in Groningen

 

Letzter Tag und Rückreise

Auf der Fähre
Papenburg - Westerstede - Brake - Buxtehude - Brackel

Nach einem guten und reichhaltigen Frühstück ging es auf die Heimfahrt. Wegen des tollen Wetters fuhren wir komplett offen und über die Landstraßen bis zurück nach Hause.

Halt, ich habe ganz vergessen zu erwähnen, dass wir unterwegs noch ein paar Schnitzel mit frischem Spargel vernichtet haben.
 

Rückreise von Papenburg nach Brackel

 

Fotoalbum "Papenburg und Umgebung 2019"