Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Entensuppe mit Won-tans

Entensuppe mit Won-tans

Image

Entensuppe mit Won-tans

Für 4 Portionen
   
  • 1/2 Küchenfertige Ente (etwa 800 g)
  • 20 Gramm Zitronengras
  • 20 Gramm Korianderwurzel
  • 2 Kaffir-Limettenblätter
  • 1 Rote Chilischote
  • 200 Gramm Wasserkastanien
  • 80 Gramm Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Essl. Pflanzenöl
  • 1 Essl. Gehacktes Koriandergrün
  • 1/4 Teel. Gemahlener Koriander
  • Salz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • 4 Essl. Fischsauce
  • 40 Gramm Frühlingszwiebeln

Für die Won-tans

  • 30 9 Frühlingszwiebeln
  • 1 Rote Chilischote
  • 10 Gramm Frische Galgantwurzel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft und abgeriebene Schale von 1/2 Kaffir-Limette
  • 1 Teel. Gehacktes Koriandergrün
  • 1 Essl. Helle Sojasauce
  • Salz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Eigelb
  • 16 Won-tan-Blätter
  • 1 Eiweiß

 

Außerdem

  • Pflanzenöl zum Ausbacken

 

Anleitung

Die Entenhälfte unter fließendem kalten Wasser waschen, gut abtropfen lassen und etwas trockentupfen. 100 g Entenfleisch ohne Haut heraustrennen und für die Won-tan-Füllung beiseite stellen.

Das Zitronengras putzen und in dünne Streifen schneiden. Die Korianderwurzel waschen, schälen und sehr fein hacken. Die Entenhälfte, das Zitronengras, die Limettenblätter, die Chilischote sowie die Korianderwurzel in einen entsprechend großen Topf mit 1,5 bis 2 l kaltem Wasser bedecken. Aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und etwa 1 Stunde köcheln lassen, bis das Fleisch schön weich ist.

Inzwischen die Wasserkastanien gut waschen, mit einem scharfen Messer schälen, gelbliche, schlaffe Knollen aussortieren, den zähen Stielansatz entfernen und die Wasserkastanien in Scheiben schneiden.

Die Schalotten sowie den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. In einem Pfännchen das Öl erhitzen und beides darin hell anschwitzen. Koriandergrün, gemahlenen Koriander, Salz, Pfeffer sowie die Fischsauce einrühren und diese Mischung 15 Minuten vor Ende der Garzeit unter die Suppe rühren. Nach weiteren 5 Minuten die Wasserkastanien zufügen. Die Entenhälfte herausnehmen, das Fleisch von den Knochen lösen, in mundgerechte Stücke schneiden und wieder zurück in die Suppe geben.

Für die Füllung der Won-tans das Entenfleisch sehr fein hacken. Die Frühlingszwiebeln putzen, die Chilischote halbieren, von Stielansatz, Samen und Scheidewänden befreien. Galgant und Knoblauch schälen. Alles sehr fein hacken und in einer Schüssel mit dem Entenfleisch, Limettensaft und -schale, Koriandergrün, Sojasauce, Salz, Pfeffer sowie dem Eigelb vermischen.

Jeweils 2 der dünnen Teigblätter übereinanderlegen. Etwas Füllung auf das untere Drittel setzen und die Teigblätter zu 2/3 aufrollen. Die beiden Enden der gefüllten Teigrolle links und rechts mit etwas Eiweiß bepinseln und fest zusammendrücken. Die beiden Spitzen der Teigblätter auseinanderziehen. Bis zur weiteren Verwendung mit einem feuchten Tuch bedecken.

Reichlich Öl im Wok oder einem anderen entsprechend großem Topf auf 180 Grad erhitzen und die Won-tans darin goldgelb frittieren.

Die Entensuppe nochmals kurz erhitzen. Die Frühlingszwiebeln putzen, in feine Ringe schneiden und unter die Suppe rühren. Abschmecken, die Entensuppe in feine Schälchen füllen und je 2 der fritierten Wontans darauf anrichten.
 

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017