Bei Brigitte und Walter

SliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImagezoomInSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImageSliderImage

Basilikata

Basilikata

Die Region „an der Stiefelsohle” mit der Hauptstadt Potenza zählt mit 10.848 Hektar Rebfläche zu den kleinsten Italiens.

Das gebirgige Hochland besteht in erster Linie aus Sedimentgestein (Lehm, Kalkstein und Sandstein) und wird von zahlreichen Wasserläufen durchflossen. Die Basilikata wird von den drei Regionen Apulien, Kalabrien und Kampanien eingeschlossen.

Das Gebiet ist bei Touristen nahezu unbekannt. Und doch ist das gebirgige Land mit zwei kurzen Küstenstreifen sowohl am Ionischen als auch am Thyrrenischen Meer voll landschaftlicher Reize. Lombardisch, byzantinisch, normannisch und spanisch waren die Herrscher, bevor das Königreich Neapel von ihm Besitz ergriff.

Ein einziger D.O.C.-Wein gedeiht an den Hängen des erloschenen Vulkans Monte Vulture. Aus der Aglianicorebe, die ihren Namen einer Verballhornung von Hellenica verdankt, wird hier ein rubinroter Wein gekeltert, der delikat duftet und mit dem Alter besser wird, wie sonst nur gute Rotweine aus dem Norden. Die trockene wie die halbsüße Version sind harmonisch und frisch. Neben dem hochwertigen Aglianico del Vulture gibt es goldfarbige Malvasiaweine, einem Schaumwein aus der Muskattraube vom Monte Vulture und andere Tafelweine, die man nur im Land selbst bekommt.

Weitere wichtige rote Sorten sind Aleatico, Bombino Nero, Ciliegiolo und Sangiovese. Die wichtigsten weißen Sorten sind Asprinio, Bombino Bianco, Fiano, Moscato Bianco und Trebbiano.

zurück zur Auswahl

Brackel

Image

Aktuelle Veranstaltungen

line
 

Motorradfreunde

 

unser Shop artHouze

 

Brigitte's Büroservice

 

Letzte Änderung

Letzte Änderung am 19.11.2017